Attentat auf Kims Halbbruder: Vietnamesin bekommt milde Strafe

Der Halbbruder des nordkoreanischen Machthabers Kim stirbt an den Folgen des Nervengifts VX. Zwei Frauen werden beschuldigt, ihn mit der Substanz beschmiert zu haben. Doch die beiden beteuern, sie dachten, es wäre ein Scherz mit harmlosen Babyöl. Die Behörden schenken ihnen nun Glauben.