Kick for Help startet Projekt in Namibia

Kick for Help startet Projekt in Namibia

Boppard. Die Bopparder Stiftung Kick for Help startet jetzt ein neues Projekt in Namibia. An der Dornfeld High School in der Nähe der Stadt Gobabis soll mit dem neuen Projekt im Rahmen des Sportunterrichts und der Freizeitbeschäftigungen den Schülerinnen und Schülern am Wochenende Fußball spielen ermöglicht werden.

Die Dornfeld High School liegt ca. 200 km östlich der Hauptstadt Windhoek und hat gemeinsam mit der Grundschule rund 800 Schülerinnen und Schüler. Die Dornfeld High Scholl ist in der Trägerschaft der Katholischen Kirche und  wird von der namibischen Regierung kofinanziert, im angegliederten Internat werden vor allem auch Schülerinnen und Schüler aus sozial schwachen Familien betreut und ihnen der Schulbesuch ermöglicht.

Der Kontakt zur Dornfeld High School kam über das Bopparder Ehepaar Gisela und Gerd Schug zustande, die seit Jahren während ihrer Aufenthalte in Namibia die High Scholl besuchen. Gemeinsam mit Bopparder Teilnehmern verschiedener Reisen nach Namibia unterstützten Gisela und Gerd Schug bereits in den vergangenen Jahren die Arbeit des aus Boppard stammenden Paters Adolf Volk. Pater Volk, der aus der ehemaligen Bopparder Metzgerei Volk in der Kronengasse stammte, wirkte bis zu seinem Tod im November 2019 in Namibia und betreute seit 1955, als er nach Namibia ging, u. a. die Gemeinden in der Region Gobabis.

 

Kick for Help sucht jetzt weitere Sponsoren für das Fußball-Projekt in Namibia, damit in einem ersten Schritt die Schule mit Fußballtrikots und Fußbällen ausgestattet werden kann.
Kontakt: Stiftung Kick for Help, Tel.: 06742 804437, E-Mail: info@kick-for-help.de; Bankverbindung: Kreissparkasse Rhein-Hunsrück – IBAN DE57 5605 1790 0001 1451 19.

 

 

Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.