Entwickelt von der Abteilung Grundschulkinderbetreuung und Ganztägige

Entwickelt von der Abteilung Grundschulkinderbetreuung und Ganztägige Angebote des Amtes für Soziale Arbeit ist am Mittwoch, 19. Mai, das Projekt LeseZeit gestartet.

In Kooperation mit der Theaterpädagogik des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden und dem Kulturamt, Villa Clementine, werden für die Träger der Grundschulkinderbetreuung digitale Livelesungen angeboten. Dies ermöglicht den Kindern in den Betreuungsangeboten in dieser außergewöhnlichen Zeit eine virtuelle Begegnung zwischen Zuhörenden und Vorlesenden. Die Resonanz ist überwältigend, innerhalb kürzester Zeit gingen eine Vielzahl von Anmeldungen der Träger ein.

An der ersten digitalen Livelesung hat ein Schauspieler des Hessischen Staatstheaters mehr als 200 Kindern von zehn Betreuungsträgern Peterchens Mondfahrt vorgelesen. Die Kinder waren so begeistert, dass sie sich eine „Zugabe“ gewünscht haben. Diese findet statt, auch weitere Lesungen sind bereits organisiert, die bis zu den Sommerferien stattfinden werden.

Sozialdezernent Christoph Manjura ist begeistert von der Idee und der kreativen Kooperation mit dem Hessischen Staatstheater und der Villa Clementine: „Mein Dank gilt allen Beteiligten. Wenn selbst Schauspieler des Staatstheaters von Gänsehautmomenten sprechen ist dieses Projekt mehr als gelungen“.

Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.