Von Klassik bis Jazz von Gedicht bis Elektro – in der Natur und an spektakulären Schauplätzen.

 

Von Klassik bis Jazz von Gedicht bis Elektro – in der Natur und an spektakulären Schauplätzen.

 

Die neue Veranstaltungsreihe KULTURSTROM bringt Abwechslung in die Stadt am Rhein-Nahe-Eck. So werden klassische Klänge als auch Electro Beats zu hören sein, die Elisenhöhe wird zur Naturbühne und auch der Burgturm oder ein Wingert auf dem Rochusberg bieten Raum für besondere Kulturveranstaltungen.

 

Bingen, die Stadt am Strom wird ganz neu in Szene gesetzt und die kulturelle Vielfalt erlebbar. Die Bingen am Rhein Tourismus und Kongress GmbH startet ein Online-Programm den KULTURSTROM, der von April bis Juni 2021 einmal wöchentlich gestreamt wird.

 

Die Idee: ein Kulturerlebnis aus Bingen nach Hause bringen, Künstler unterstützen und geplante Veranstaltungen stattfinden lassen.

 

Den Anfang machen am Ostersonntag, den 4. April die Soul Sisters, MENNA Mulugeta und Gio Acoustic Session im GenussGarten.  Zur besten Brunchzeit um 11 Uhr kann man die gewaltige Stimmenpower der SoulSisters mit energiegeladenen Powersongs und die romantischen Duette der beiden Freunde Menna Mulugeta und Giovanni Lombardo erleben.

 

Ein ganz anderes Musikerlebnis erwartet die Zuschauer am Donnerstagabend, den 22. April. Passend zur Rheinromantik-Ausstellung des Museums am Strom, präsentieren Pianist Michael Günther und Tenor Jan Kobow Werke der Romantik am frisch restaurierten Giraffenflügel. Museumsleiter Dr. Matthias Schmandt gibt Einblicke in die Romantikabteilung des Museums.

 

Rockig und poppig wird es beim Tanz in den Mai mit den Back at Mama´s auf der Dachterrasse des Papa Rhein. Dazu werden in der Bar leckere Cocktails gemixt.

 

Mit Klassikkonzerten von Quadro Nuevo, Trio Morgenstern und dem Jahreskonzert der Villa Musica mit Shira Majoni und Paul Rivinius im Park am Mäuseturm, auf der Luisenhöhe und in der Villa Sachsen. Auch an die  Literaturfans ist mit einer Lesung von Sören Heim in den Partnerschaftsgärten und einer Lesung in Kooperation mit der Stadtbücherei gedacht.

 

Spektakuläre Orte neu inzeniert und ganz neu erlebbbar und falls möglich, auch live zu genießen.

 

Und das Beste, es gibt noch freie Streaming-Termine: ab sofort können sich Binger Kulturschaffende aller Genres um einen Auftritt im Kulturstrom@bingen.de bewerben, die Bewerbungsfrist läuft bis 15.4.2021. Die Künstler:innen sollten vorranging in Bingen leben und mindestens die Hälfte ihres Lebensunterhaltes durch ihre Arbeit in Kunst und Kultur erwirtschaften.

 

Die ganze Bandbreite des ganzen Programms und den direkten Link zum Youtube-Kanal findet sich unter:bingen.de/kulturstrom

 

Wer den Kanal abonniert und die Glocke aktiviert wird über alle Folgen informiert.

 

Der Abruf der Streams erfolgt zu den angegebenen Uhrzeiten und ist kostenlos. Mit einem freiwilligen Produktionsticket kann das Projekt unterstützt werden. Sobald Konzerte in Präsenz möglich sind, werden die Konzerte hybrid veranstaltet. Für den Präsenzteil werden dann auch Tickets verkauft.

Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.