Präventionsprojekt zu psychischer Gesundheit gestartet

Psychische Gesundheit soll bundesweit mehr Aufmerksamkeit erhalten. Am Montag gaben die Bundesminister für Arbeit, Hubertus Heil (SPD), für Familie, Franziska Giffey (SPD), und für Gesundheit, Jens Spahn (CDU), den Startschuss für das bundesweite Präventionsprojekt „Offensive Psychische Gesundheit“. Insgesamt sind es den Angaben nach bislang 50 Unterstützer. Das Thema soll den Angaben nach aus der Tabuzone geholt werden, und es soll mehr Vorsorge geben.
Arbeitsminister Heil sprach von einem großen gesellschaftlichen Thema. „Psychische Gesundheit darf kein Tabuthema sein.“ Jeder Einzelne brauche Hilfe und die Zahl der Erkrankten habe in den vergangenen Jahren massiv zugenommen. Allein im Jahr 2018 würden die volkswirtschaftlichen Kosten durch Fehltage auf 13 Milliarden Euro geschätzt. Arbeit dürfe aber nicht krank machen, so Heil.

Familienministerin Giffey sagte, jeder kenne das tägliche Hamsterrad. Jede dritte Mutter fühle sich belastet und überlastet – und jeder fünfte Vater. Auch Kinder und Jugendliche hätten Leistungsdruck in der Schule oder Ausbildung. Senioren könne es ebenfalls treffen, das habe gerade die Covid-19-Pandemie gezeigt.

Gesundheitsminister Spahn sagte, die Pandemie habe einiges ins Brennglas gebracht. Die psychologischen Folgen würden sich erst noch zeigen und müssten in den Blick genommen werden. Viele Möglichkeiten, sich belastende Dinge von der Seele zu reden, etwa beim Pfarrer in der Beichte oder in der Gemeinde, seien in diesen Zeiten noch schwieriger geworden.

Knapp 18 Millionen Erwachsene sind Experten zufolge jedes Jahr von einer psychischen Erkrankung betroffen. Mit am häufigsten treten nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde Angsterkrankungen auf, gefolgt von affektiven Störungen wie Depressionen oder solche durch den Konsum von Alkohol oder Medikamenten. Auch Demenzerkrankungen zählen zu den psychischen Erkrankungen mit den stärksten Beeinträchtigungen.

Die Bundespsychotherapeutenkammer begrüßte daher den Start der „Offensive Psychische Gesundheit“. „Gerade in der Arbeitswelt gelten psychische Erkrankungen noch häufig als Leistungs- und Willensschwäche. Wir brauchen endlich DAX-Vorstände, die über ihre psychische Erkrankung berichten“, forderte Präsident Dietrich Munz.

Facebook Kommentare

SEO Ayhan Benzer

Ayhan Benzer ist ein SEO Analyst (Suchmaschinenoptimierer) aus Kirn an der Nahe leitet viele erfolgreiche Social Media Projekte.