Öffentlichkeitsfahndung! Polizei Hamburg – Teilen!

Tatzeit: 23.08.2020, 15:15 Uhr Tatort: Hamburg-Rahlstedt, Am Hegen

Nach einem Raub fahndet die Polizei Hamburg mit einem Phantombild öffentlich nach dem bislang unbekannten Täter.

Wie bereits berichtet, befand sich der 68-Jährige in seiner Wohnung, als es an der Wohnungstür klingelte. Der auf einen Rollstuhl angewiesene Mann öffnete die Tür und erfragte das Anliegen des Klingelnden.

Nachdem dieser angab vom Pflegedienst zu sein, wollte der skeptisch gewordene Bewohner die Tür wieder schließen. Der Täter stieß diese in diesem Moment auf und drängte sich am Rollstuhlfahrer vorbei in die Wohnung.

Der Täter entnahm im weiteren Verlauf aus einem Schrank eine Geldbörse mit Bargeld, verließ die Wohnung und flüchtete in unbekannte Richtung.

Die bisherigen Ermittlungen des zuständigen Raubdezernats (LKA 154) führten nicht zur Identifizierung des Täters.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hamburg hat der zuständige Ermittlungsrichter daher eine Öffentlichkeitsfahndung mit einem Phantombild angeordnet.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

   -    männlich
   -    35 - 45 Jahre
   -    175 - 180 cm
   -    schlanke, nahezu hagere Statur
   -    dunkle kurze Haare
   -    Drei-Tage-Bart
   -    dunkle Bekleidung

Hinweise zu der gezeigten Person bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.

Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.