Die Debatte ist die Basis einer jeden Demokratie

Die Jugend von Heute sind die Garanten für die Zunkunft in Rheinland-Pfalz sowie der ganzen Bundesrepublik. Eine offene Gesellschaft mit einem tief verwuzeltem Demokratie-Verständnis gründet auf funktionalem Schulsystem, dass maßgeblich dazu beiträgt die Heranwachsenden zu mündigen Bürgerinnen und Bürgern aufzubauen.
Dieser Verantwortuung wird mit dem schuleigenen Demokratietag jetzt Rechnung getragen. „Die Berufsbildende Schule Gestaltung und  Technik Trier leistet hierbei einen aktiven und relevanten Beitrag zur Demmokratiebildung der Schüer und  Schülerrinnen“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer in Trier.
 
„Das Spannungsverhältnis von Freiheit und Sicherheit im Zuge der Corona-Krise – Eine Gefahr für die Demokratie?“ diskutierten die Schüler mit Politikern – unter ihnen die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin und der Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Dr. Katarina Barley.
 
Der schuleigene Demokratietag wurde von der Schule im Rahmen des Programmes „Miteinander Gut Leben – Rheinland-Pfalz gegen Hass und Hetze“ veranstaltet. Die Landesregierung hat diesen landesweiten Themenschwerpunkt gewählt, um ein deutliches Zeichen gegen Gewalt, Hass und Hetze und für ein respektvolles Miteinander zu setzen. Hierzu wurden verschiedene Initiativen gestartet und werden viele Angebote bereitgehalten. Auf der Homepage „www.miteinander-gut-leben.rlp.de“ veröffentlicht die Landesregierung den Appell und wirbt für die aktive Teilnahme und eine breite Unterstützung.
Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.