Nach Missbrauchsskandalen: „Weißer Ring“ fordert mehr Präventionsarbeit

Höhere Strafen verhindern Missbrauch kaum, sagt der Bundesvorsitzende der Opferschutzorganisation „Weißer Ring“. Nach der Enthüllung des Kindesmissbrauchsnetzwerks von Münster sei eine Stärkung der Präventionsarbeit dringend angezeigt.
Facebook Kommentare