Proteste nach Floyds Tod: Obama sieht Zeichen der Hoffnung

Nach den anhaltenden Protesten in vielen Großstädten der USA wegen des gewaltsamen Tods des Afroamerikaners Floyd meldet sich nun Ex-Präsident Obama zu Wort. Er hält die zumeist friedlichen Demonstrationen für gerechtfertigt und sieht in ihnen gleichzeitig eine Chance.
Facebook Kommentare