„Waren nicht gut genug“: Merkel bezieht Stellung in Klima-Debatte

Deutschland hat den Klimawandel bislang nicht ernst genug genommen – das räumt nun Bundeskanzlerin Merkel ein. Bis 2050 will sie „Klimaneutralität“ erreicht haben. Beraten wird immer noch, wie der Ausstoß von Treibhausgasen verringert werden kann.