Mehr Zug statt Flug

Mehr Zug statt Flug 

Angesichts der Krise in der Tourismusbranche hoffen die Rivalen Deutsche Bahn und Lufthansa auf eine engere Zusammenarbeit. Europäische und interkontinentale Flüge werden häufiger am Bahnhof starten.

Wenn die Pandemie am Ende des Jahres aufgrund der zunehmenden Anzahl von Impfungen an Stärke verliert, sollten Züge und Flüge kräftiger als zuvor beginnen. Berthold Huber, Mitglied des Verwaltungsrates des Personenverkehrs der Deutschen Bahn, hat bewiesen, dass der geplante ultraschnelle Sprintzug besser mit dem wichtigsten internationalen Lufthansa-Hub in Frankfurt am Main verbunden werden kann. Der Verwaltungsrat von Huber erklärte, dass das, was hier in naher Zukunft geschah, ein Symbol dafür sei, dass das Unternehmen auch die Entwicklung der europäischen Transportindustrie vorsehe. „Wir werden verschiedene Verkehrsträger besser miteinander verbinden.“

Konkret bedeutet das: Nehmen Sie zumindest für einen Teil der Reise einen Zug anstelle eines Flugzeugs. Seit Juli ist es erstmals möglich, mit Zügen von Hamburg und München schneller zum Frankfurter Flughafen zu gelangen. Ab Dezember werden weitere ICE-Züge aus Berlin, Bremen und Münster hinzukommen.

Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.