590 Corona-Todesfälle in Deutschland

590 Corona-Todesfälle in Deutschland

Trotz der teilweisen Sperrung ist die Zahl der Todesfälle und Neuinfektionen in Deutschland nach wie vor hoch. Die Gesundheitsbehörden meldeten RKI innerhalb von 24 Stunden 590 Todesfälle. Der Gesundheitsminister Spahn ist besonders besorgt über Pflegeheime.

Die Zahl der gemeldeten Todesfälle im Zusammenhang mit Coronavirus innerhalb von 24 Stunden ist gestiegen und hat neue Höhen erreicht. Die deutschen Gesundheitsbehörden meldeten dem Robert Koch-Institut (RKI) innerhalb eines Tages 590 neue Todesfälle. Dies sind 103 mehr als die 487 Todesfälle am Mittwoch. 20.815 Neuinfektionen Innerhalb von 24 Stunden wurden insgesamt 20.815 neue Coronavirus-Infektionen gemeldet. Am Mittwoch der Vorwoche betrug der Wert 17.270. Bisher war der höchste Tageswert am 20. November mit insgesamt 23.648 Fällen. Der Trend der täglichen Todesfälle hat in letzter Zeit zugenommen, was nach dem starken Anstieg der Zahl der Neuinfektionen zu erwarten ist. Am Mittwoch stieg die Gesamtzahl der Menschen, die starben oder deren Infektion mit Sars-CoV-2 bestätigt wurde, auf 19.932. Bundesweit hatte RKI innerhalb von 7 Tagen 149,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Als die teilweise Sperrung im November begann, waren es ungefähr 120. Bund und Länder hoffen, das Ziel von weniger als 50 zu erreichen, damit die Gesundheitsbehörden die Infektionskette erneut verfolgen können. Seit Ausbruch der Pandemie (Stand 9. Dezember 00:00 Uhr) hat das deutsche RKI 1.218.524 deutsche Sars-CoV-2-Infektionen gezählt. Nach Schätzungen sind rund 902.100 Menschen inzwischen genesen.

Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.