EU verschärft Klimaziel bis 2030

EU verschärft Klimaziel bis 2030

Die Treibhausgasemissionen werden gegenüber 1990 um mindestens 55% gesenkt: Die Europäische Union hat ihre Klimaziele für 2030 erheblich verschärft. Bisher hat das Ziel minus 40% erreicht. Bis 2030 werden die Treibhausgasemissionen voraussichtlich um mindestens 55% unter dem Niveau von 1990 liegen. Wie der Vorsitzende des Rates, Charles Michel, bekannt gab, wurde dies auf dem Brüsseler EU-Gipfel beschlossen. Bisher hat das Ziel minus 40% erreicht. Diese Entscheidung wurde nach Diskussionen die ganze Nacht getroffen. Polen blockierte die Entscheidung Einige Länder im Osten der Europäischen Union sind stark auf Kohle angewiesen, und die Energiewende ist noch weit entfernt. Sie wollen finanzielle Unterstützung für die Energiewende zusagen. Am Ende blockierte Polen laut Diplomaten die Resolution des Gipfels für einige Stunden, weil es weitere Zusicherungen wünschte. Pläne zur Beschaffung von Milliarden von Dosen: Modernisierungsfonds, die vom Emissionshandel profitieren werden, nicht nur Fonds für Veränderungen, sondern auch 750 Milliarden Corona-Entwicklungsfonds, von denen mindestens 30% zur Erreichung der Klimaziele verwendet werden. Eine Einigung im Haushaltsstreit ebnete auch den Weg für Klimaentscheidungen auf dem Gipfel.

Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.