Fast gescheitert an den Schulen

Fast gescheitert an den Schulen

14 von 15 Punkten sind abgehakt – nur die Schulen fehlen noch. Die Kanzlerin beharrt, droht – und kann sich doch nicht gegen die Länder durchsetzen. Dass die Gespräche nicht scheitern, liegt auch an einem Mann.

Sie haben mehr als sechs Stunden lang verhandelt, als die bereits emotionalen Diskussionen zwischen den Staats- und Regierungschefs und dem Bundeskanzler zu kochen drohten. Angela Merkel hat lange versucht, den Lehrplan voranzutreiben und Kindergärten und Schulen im Allgemeinen bis mindestens 14. Februar zu schließen. Bisher wurde jedoch keine Einigung erzielt.

In diesem Punkt wollen mindestens acht Bundesländer nicht über die Vereinbarung der letzten Runde der Bundesverhandlungen hinausgehen und sich nicht auf eine Verlängerung der Schulschließungen einigen. Sie sind unter anderem auch besorgt über die Abschlusskurse, bei denen es sich an vielen Stellen um rotierende Kurse handelt.

Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.