Rheinböllen Freizeitbad

Rheinböllen Freizeitbad

VG Simmern-Rheinböllen Das Freizeitbad Rheinböllen soll für viele Millionen umgestaltet werden – die Stadt Rheinböllen hat jetzt ihren Anteil festgezurrt Vor knapp einem Monat wurde auf Grundlage eines „Zukunftskonzeptes“ die weitere Planung des Freizeitbades in Rheinböllen beschlossen.Der Ältestenrat der Stadt Rheinböllen war damit beauftragt worden, einen Vorschlag über die Höhe der Kostenbeteiligung zu machen, und einigte sich schließlich darauf, dass ein Viertel der derzeit auf 7,6 Millionen Euro geschätzten Baukosten, übernommen werden sollten. Diese befinde sich aber noch in einer sehr frühen Phase. Die Gastronomie soll vom Bad, dem Saunabereich und von außen zugänglich sein. Wie viel das insgesamt kosten wird, ist noch offen, auch die Frage in welcher Höhe Fördermittel eingeworben werden können. Die Stadt Rheinböllen hat jetzt ihren Teil sicher zugesagt.

Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.