Auto rammt Tor von Merkels Kanzleramt: Polizei nennt erste Details zum Fahrer – Aufschriften ziemlich eindeutig

Auto rammt Tor von Merkels Kanzleramt: Polizei nennt erste Details zum Fahrer – Aufschriften ziemlich eindeutig

Der Fahrer, der das Auto gegen das Tor der Bundeskanzlei in Berlin krachte, war ein 54-jähriger Mann. Die Berliner Polizei hat am Mittwoch getwittert. Der Mann fuhr kurz nach 10 Uhr mit dem Auto zum Tor. Fortsetzung: „Das Tor und das Fahrzeug wurden leicht beschädigt.“ Aus Sicherheitsgründen rollte das Auto „mit niedriger Geschwindigkeit auf das Tor der Bundeskanzlei zu“. Zunächst wird eine höhere Geschwindigkeit angenommen. Nach dem Bericht des dpa-Fotografen soll eine Person in einem Krankenwagen leichte Verletzungen erlitten und eine medizinische Behandlung erhalten haben. Der Krankenwagen fuhr erst gegen Mittag ab.

Politische Motivation ist möglich, weil sie in weißer Schrift auf dem Auto steht: „Du verdammtes Kind und alter Mörder.“ Lesen Sie andererseits: „Stop Globalization Policy“. Dies ist auf den Fotos der Unfallstelle zu sehen. Das Auto musste mit einer bestimmten Geschwindigkeit gegen das Tor fahren, da einige der Zäune der Kanzlei Merkel verbogen waren.

Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.