Keine Waffenruhe in Sicht

Keine Waffenruhe in Sicht

Während sich die Hamas ihrer Raketenangriffe rühmte, ordnete der israelische Premierminister schwere Vergeltungsschläge an. Die Konfliktparteien sind weit von einer Versöhnung entfernt – es besteht wenig Interesse daran.

Männer in Tarnuniformen sind Kampfkunst. Wie er behauptete, wollte Abu Ubaide sein Gesicht nicht in Internetvideos zeigen, sondern musste einen palästinensischen Schal tragen. Er beschrieb sich selbst als Sprecher der Kassam-Brigaden, des militärischen Flügels der Hamas.

In einem gestern veröffentlichten Video beschrieb der Sprecher die Raketenbombardierung israelischer Städte als eine ziemlich einfache Übung für seine Gruppe: “Die Entscheidung, Tel Aviv, Jerusalem, Dimona, Aschkelon, Aschdod, Beerscheba oder jede andere Stadt aus unserem Gebiet heraus zu beschießen, war leichter für uns, als ein Glas Wasser zu trinken.”

Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.