UN-Experten befürchten Kriegsverbrechen

UN-Experten befürchten Kriegsverbrechen

Trotz internationaler Appelle ist die Gewalt im Nahen Osten immer noch endlos. UN-Experten haben eine Überprüfung der Beweise für Kriegsverbrechen gefordert. Der Sicherheitsrat ist immer noch gespalten. Frankreich startet jetzt eine neue Initiative.

Viele Länder fordern einen Waffenstillstand im Nahen Osten, aber der Konflikt zwischen israelischen und palästinensischen Militanten geht weiter und der Grad hat sich nicht verringert. Menschenrechtsexperten der Vereinten Nationen sind der Ansicht, dass beide Seiten Anzeichen von Kriegsverbrechen haben und vom Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag untersucht werden sollten.

Sie beschuldigten Israel, Raketen und Granaten in dicht besiedelte Gebiete des Gazastreifens abgefeuert zu haben, während palästinensische bewaffnete Gruppen “absichtlich oder rücksichtslos” Raketen auf israelische Stadtgebiete abfeuerten.

Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.