Nutzung der Skateranlage vor dem Kurfürstlichen Schloss wird eingeschränkt

Nutzung der Skateranlage vor dem Kurfürstlichen Schloss wird eingeschränkt

Die weiter stark steigenden Infektionszahlen, gerade mit der Virus-Mutation B1.1.7, veranlassen die Stadt Koblenz, die Nutzung des Skateparks vor der Kurfürstlichen Schloss einzuschränken.

Der Skatepark darf künftig nur noch von Kindern und Jugendlichen bis 14 Jahren genutzt werden. Außerdem wird die Skateranlage wie der gesamte Schlossplatz um 20.00 Uhr geschlossen.

 

„Wir haben uns schweren Herzens dazu entschlossen, die Skateranlage zu beschränken“, sagt Bürgermeisterin Ulrike Mohrs, „denn unsere Kontrollen als auch Berichte aus der unmittelbaren Nachbarschaft haben deutlich gemacht, dass die jungen Menschen sich dort nicht an die nötigen AHA-Regeln gehalten haben“. Da von den derzeit stark steigenden Infektionszahlen oft jüngere Menschen betroffen sind, ist die Schließung und Beschränkung ein hoffentlich wirksames Mittel zur Senkung der Ansteckungszahlen. Wenn die Inzidenzwerte der Stadt wieder auf ein erträgliches Maß gesunken sind, soll die Beschränkung wieder aufgehoben werden.

Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.