Coronavirus – Welche Gefahr lauert auf Oberflächen?

Coronavirus – Welche Gefahr lauert auf Oberflächen?

Länger als gedacht überlebt das Virus auf Oberflächen, laut einer Studie sind es 28 Tage.

Laborbedingungen und die Realität treffen aufeinander. Im Labor wird der Virus bei konstanter Luftfeuchtigkeit und Temperatur in einem dunkeln Raum aufbewahrt, in der Realität kommen Faktoren wie UV-Licht und Immunzellen hinzu. Coronaviren mögen kein UV-Licht und menschliche Sekrete wie Speichel enthalten auch Immunzellen, die eine Einfluss auf die Lebensdauer der Viren haben. Diese überleben kaum 2 Stunden. Die Viren haften allerdings auf glatten Oberflächen (z.B. Smartphone) wesentlich länger, als auf porösen Flächen (z.B. Papier).

Dies zeigt uns mal wieder, wie wichtig regelmäßiges und richtiges Hände waschen ist.

VK

Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.