300.000 Schüler sind in Quarantäne 

300.000 Schüler sind in Quarantäne 

Der Deutsche Lehrerverband schätzt, dass derzeit 300.000 Schüler isoliert sind. Ende September waren es nur noch 50.000. Aufgrund der großen Anzahl von Koronafällen gehen allein in Nordrhein-Westfalen 50.000 junge Menschen nicht zur Schule. In Bayern wurden Anfang dieses Monats 100 Schulen geschlossen, und etwa 90 Schulen in Hamburg befinden sich unter Quarantäne. Schätzungen zufolge sind derzeit etwa 30.000 Lehrer isoliert.

Heinz-Peter Meidinger (Foto), Vorsitzender des Lehrerverbandes, sagte, die Gesundheitsbehörden hätten angeordnet, die „Salami zu blockieren“. Er kritisierte die Tatsache, dass sich die Politik zurückgezogen hat, und forderte die Einrichtung eines zentralen Meldesystems nach österreichischem Vorbild, in dem Schulen aktuelle Quarantänezahlen kommunizieren können. Gerichtsverfahren gegen die Schulsperre waren bisher nicht erfolgreich. Gleichzeitig sagte der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, dass die diesjährigen Weihnachtsferien eine Woche früher sein könnten als ursprünglich geplant.

Für viele Familien ist die Betreuung zu Hause eine schwere Belastung. Kinder haben keinen Kontakt zu Klassenkameraden und leben manchmal sogar unter beengten Verhältnissen.

Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.