Weitere Unterkunftsmöglichkeiten in Mainz

Weitere Unterkunftsmöglichkeiten in Mainz

Die Stadt Mainz bereitet sich im kommenden Winter auf Obdachlose vor. Aufgrund der Corona Pandemie sollte es in diesem Jahr mehr Rabatte geben. Nach Angaben der Stadt wird Ende November im Wohngebiet des Bezirks Gonsenheim eine neue Notunterkunft für Hochrisikopatienten errichtet. Sie ersetzten die Hotelzimmer, in denen die Obdachlosen während der ersten Covid-19 welle im Frühjahr lebten. In der Unterkunft sollte ein geschützter Raum für besonders gefährdete Personen vorhanden sein.

Sieben Container im Hauptstein Fort

Wie jedes Jahr werden im Hauptstein Fort in der Nähe des Hauptbahnhofs sieben mobile Container installiert. Die Obdachlosen können ab Dezember mindestens bis Ende März dort bleiben. Aufgrund der Auswirkungen der Korona kann der Behälter in diesem Jahr jedoch nur von drei statt von vier Personen verwendet werden. Es wird einen Container für Frauen und einen Container für Patienten geben. Die Jevente Foundation kümmert sich um das bewegliche Bett.

Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.