Biontech und Pfizer reichen Anträge auf Notfallgenehmigung ein

Biontech und Pfizer reichen Anträge auf Notfallgenehmigung ein

Das in Mainz ansässige Unternehmen Biontech und sein Partner Pfizer haben bei den US-Behörden offiziell die Notfallgenehmigung für ihren Covid-19-Impfstoff beantragt. Laut Biontech können in diesem Jahr bis zu 50 Millionen Impfstoffdosen hergestellt werden. Laut Briefen von Biontech und dem US-amerikanischen Pharmaunternehmen Pfizer haben die beiden Unternehmen neben dem Antrag bei der FDA (US-amerikanische Food and Drug Administration) auch damit begonnen, Überprüfungsverfahren bei globalen Behörden einzureichen. Zu diesen Ländern gehören Europa, Australien, Kanada, Japan und das Vereinigte Königreich. Pläne, sich bald bei anderen Aufsichtsbehörden zu bewerben.

Biontech und Pfizer erwarten derzeit, in diesem Jahr weltweit bis zu 50 Millionen Dosen Impfstoffe herstellen zu können. Bis Ende 2021 werden 1,3 Milliarden Dosen bereitgestellt. Daher beabsichtigt das Unternehmen, den Impfstoff innerhalb weniger Stunden nach der Zulassung abzugeben.

Das in Mainz ansässige Unternehmen Biontech und sein Partner Pfizer haben bei den US-Behörden offiziell die Notfallgenehmigung für ihren Corona-Impfstoff beantragt. Laut Biontech können in diesem Jahr bis zu 50 Millionen Impfstoffdosen hergestellt werden. Laut Briefen von Biontech und dem US-amerikanischen Pharmaunternehmen Pfizer haben die beiden Unternehmen neben dem Antrag bei der FDA (US-amerikanische Food and Drug Administration) auch damit begonnen, Überprüfungsverfahren bei globalen Behörden einzureichen. Zu diesen Ländern gehören Europa, Australien, Kanada, Japan und das Vereinigte Königreich. Pläne, sich bald bei anderen Aufsichtsbehörden zu bewerben.

Biontech und Pfizer erwarten derzeit, in diesem Jahr weltweit bis zu 50 Millionen Dosen Impfstoffe herstellen zu können. Bis Ende 2021 werden 1,3 Milliarden Dosen bereitgestellt. Daher beabsichtigt das Unternehmen, den Impfstoff innerhalb weniger Stunden nach der Zulassung abzugeben.

Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.