Weltklimarat: Erde erwärmt sich bis 2030 um 1,5 Grad

Weltklimarat: Erde erwärmt sich bis 2030 um 1,5 Grad

Auswirkungen der Erderwärmung wie der Anstieg der Meeresspiegel und das Schmelzen der Gletscher sind laut Weltklimarat bereits heute “unumkehrbar”. Hitzewellen, die früher alle 50 Jahre vorgekommen seien, werde es künftig alle zehn Jahre geben, sagen die Experten voraus. Selbst bei einer drastischen Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen würden die Meeresspiegel weiter ansteigen und “für Tausende Jahre erhöht bleiben”, heißt es im IPCC-Bericht. UN-Generalsekretär Antonio Guterres rief daher die “Alarmstufe Rot” aus. “Der Bericht des IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) ist der erste seit acht Jahren. So untersucht eines, die Folgen für Volkswirtschaften und wie sie sich anpassen können.

Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.