Sozialverband warnt vor Vereinsamung

Sozialverband warnt vor Vereinsamung

Ältere Menschen, Langzeitarbeitslose oder Alleinstehende. sie sind aufgrund der durch die Pandemie verursachten Kontaktbeschränkungen besonders gefährdet, allein zu sein. Der Deutsche Sozialverband forderte daher eine politische Reaktion. Das Sozialverband Deutschland warnte, dass die Corona-Krise die Folgen der Einsamkeit verschärfe. Vizepräsidentin Ursula Engelen-Kefer erklärte in einem Gutachten zu diesem Thema, dass diese Epidemie „grundlegende Systemfehler und langfristig schlechte Entwicklungen“ im Sozialsystem aufgedeckt habe. Wie eine Lupe. Sie erwähnte ausdrücklich die Folgen eines eingeschränkten Kontakts in Pflegeheimen oder chronischer Krankheiten. Engelen-Kefer fügte hinzu, dass Langzeitarbeitslose, sehr alte, von Armut betroffene Menschen und viele Alleinerziehende besonders anfällig für soziale Isolation sind. Noch vor Ausbruch der Corona-Krise war die deutsche Gesellschaft in dieser Hinsicht tief gespalten.

Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.