Lauterbach für nur vorsichtige Lockerungen

Lauterbach für nur vorsichtige Lockerungen

Der Bundestag könnte diese Woche beschließen, den SPD-Gesundheitsexperten Lauterbach, der eine vollständige Impfung und Rettung erhalten hat, zu lockern. Letzterer unterstützt den Plan, mahnt jedoch zur Vorsicht, um in der Debatte keine Meinungsverschiedenheiten in der Öffentlichkeit hervorzurufen.

Der Gesundheitsexperte der Sozialdemokratischen Partei, Karl Lauterbach , sagte, dass darauf geachtet werden sollte, die Anzahl der Impfungen während der Corona Pandemie  zu verringern. Der Politiker der Sozialdemokratischen Partei der Augsburg United Press sagte “Bei doppelt geimpften Personen können wir die Einschränkungen der persönlichen Grundrechte nicht mehr vertreten” Gleichzeitig forderte er jedoch zur Vorsicht auf: “Wir dürfen gerade jetzt nicht den Fehler machen, die Erfolge zu gefährden, die uns die einheitliche Corona-Notbremse gebracht hat.”

Ein Gesundheitsexperte der Sozialdemokratischen Partei sagte gegenüber der Zeitung: “Ganz klar Nein sage ich zu Öffnungen von Läden, Kneipen oder anderen Angeboten nur für doppelt Geimpfte”, Ihre Zahl ist immer noch zu gering. Darüber hinaus werden diese Regeln die Gesellschaft spalten. Wer noch nicht geimpft ist, ist das in aller Regel, weil er sich an die Impfreihenfolge hält, dafür sollte niemand bestraft werden”.

Lauterbach warnte auch, dass die Menschen die Erwartungen überschätzt haben, dass Impfstoffe die Pandemie beenden könnten. Epidemiologen sagten der Zeitung: “Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass die Corona-Ausbreitung automatisch stoppt, wenn 70 Prozent der Bevölkerung geimpft sind.“ Außerdem wird es im Herbst weitere Fälle geben. Nur so kann die Krankheit ihre exponentielle Ausbreitung stoppen und es wird lange dauern, bis das Coronavirus bekämpft ist. Lauterbach betonte: “Auch wenn die sogenannte Herdenimmunität erreicht ist, können wir nicht alles öffnen.“

Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.